Wanderung und Venedig

Posted by on 12. Juli 2017

Samstag Wanderung 7ner

Am Samstag Morgen ging der Tag früher los als gewohnt. Denn für die 7-ner und ihre Leiter ging es heute an den ersten Tag der 3-Tages-Wanderung. Unser Ziel war der 12 km entfernte Ort St. Ulrich. Nach 3,5h auf und ab durch die Wälder des Grödnertal erreichten wir St. Ulrich. Da das Wetter die Chance bot, ins Schwimmbad zu gehen, nahmen wir sie wahr. Gut gebräunt, geduscht und entspannt bezogen wir unser Nachtlager im Pfarrheim von St. Ulrich. Gegen 8 Uhr gab es Nudeln mit Tomatensoße und als Nachtisch Melonen. 20 Minuten später war das ganze Essen vernichtet und wir ließen uns erschöpft und glücklich in unsere Schlafsäcke fallen. Für die 5er und 6er hingegen war ein Activity-Tag vorgesehen. Wir räumten den Lagerplatz auf, liefen nach Lajen um die letzten Einkäufe für die Wanderung zu erledigen und spielten 2 Trupp-übergreifende Spiele nach den Mittagessen. Beim „Wörter bilden“ spielten Gruppen von 11 Mann gegeneinander. Jedem wir ein Buchstabe zugeordnet, sie müssen erraten welches Wort beschrieben wird, und sich dann in der Reihenfolge aufstellen, dass das gefragte Wort gebildet wird. Anschließend konnten sich die Kids beim „Chaos-Spiel“  austoben.  Die Gewinner durften als 1. essen. Abends zog ein Gewitter auf und wir gingen früh in unser Zelt mit der Intuition, unsere Kräfte für die bevorstehende Wanderung aufzusparen.

 

Sonntag Wanderung für Alle

Heute ging’s dann auch endlich für die 5er und 6er auf die heißersehnte Wanderung. Die 6er liefen den gleichen Weg nach St. Ulrich und verbrachten ebenfalls den restlichen Tag im Schwimmbad des Ortes. Abends gab’s lecker Fleischkäse und wir gingen noch ein Eis in der Stadt essen.

Der Wanderweg der 5er führte nach Klausen, wo sie sich abends mit den 7ern trafen. Diese erreichten die Unterkunft in Klausen nach 20 km, heißt gute 6 Stunden Wanderung. Das Abendprogramm beinhaltete unseren bunten Abend mit verschiedenen Theateraufführungen und abschließendem Taizee.

 

Montag

Tag 3 der Wanderung für die 7ner war ein entspannter Schwimmbadaufenthalt mit den 5ern. Die 6er liefen von ST. Ulrich zurück nach Lajen und erholten sich von den Anstrengungen. Um 18:00 Uhr feierten wir dann geschlossen einen Gottesdienst mit Pfarrer Norbert Becker und seinen selbstgeschriebenen Liedern. Nachdem er das Abendgebet gesprochen hatte, eilten wir zum Essen, denn das Festmahl bestehend aus Gyros mit Reis- und grünem Salat und zum Nachtisch Vanillepudding wollte sich keiner entgehen lassen. Mit vollgeschlagenem Bauch und einem Lächeln auf den Lippen schliefen wir ein.

 

Dienstag

Dienstagmorgen klingelten die Wecker nicht wie sonst um 07:30 Uhr, sondern schon um 05:30 Uhr. Noch nie waren alle so schnell zur Lagerrunde versammelt, da die Vorfreude auf Venedig jedem in den Fingern brannte. Nach einer 3-stündigen Busfahrt und einer ordentlichen Portion nachgeholtem Schlaf erreichten wir Venedig. Mit großen Augen liefen wir durch die engen, malerischen Gassen. Am Markusplatz, dem Herz der Stadt, angekommen teilten wir uns zeltweise auf und es wurden bei 30 Grad Abzeichen und Souvenirs gekauft, Eis und Pizza gegessen, sowie die verwinkelten Gassen der Stadt erkundet. Nachdem alle nach 3 Stunden wieder vollständig nach Lajen zurückfuhren, erreichten wir unseren Lagerplatz gegen 19:30 Uhr, aßen und schliefen erschöpft ein.

IMG_1357 IMG_1361 IMG_1367 IMG_1371 IMG_1376 IMG_1377 IMG_1386 IMG_1389 IMG_1392 IMG_1403 IMG_1409 IMG_1412 IMG_1439 IMG_1458 IMG_4171 IMG_4183 IMG_4202 IMG_4718 IMG_4721 IMG_4760 IMG_4763 IMG_4787 IMG_4789 IMG_4790 IMG_4791 IMG_4792

Keine Kommentare erlaubt.